Tag Archives: allespielenmit

Die Statistik zum Fünffältigen Dienst

17 Mrz

Andreas und ich sprachen uns letzten Frühling am Telefon über die 5 Typen aus Epheser. Dort wird beschrieben, dass es Apostel, Propheten, Evangelisten, Hirten und Lehrer. Uns war der Weitwinkel in StuttgartWeitwinkel in Stuttgart im Hinterkopf und wie Alan Hirsch uns sagte: jede Gemeinde hat alles, was sie braucht. Selbst wenn sie klein ist, selbst wenn sie das nicht auf dem Radar hat. Aber natürlich geht mehr, wenn man um die Typen weiß und sie fördert. Aber wie?

„Wir müssen was machen, um den Leuten zu helfen,“ so war die Stimmung am Telefon. Wir hatten uns ein paar Tests angeschaut. Die waren auf Englisch, oder aus unsrer Sicht zu einfach. „Lass uns doch probieren, einen eigenen zu entwickeln,“ meinte ich zu Andreas. Und so gaben wir uns ein paar Wochen rein, entworfen die Fragen und programmierten ein Tool. Nach ein paar Testrunden veröffentlichten wir es im Juli 2016 und luden Leute ein, ihren Typ zu finden.

Unbenannt

 

Fast 200 Teilnehmer später haben wir nun eine Analyse der Daten gemacht. Wir wollten schauen, wie die Stimmung im Lande ist; und ob wir wissenschaftlich stabil sind.

Die meisten Typen gibt es: 1) Lehrer (33%), 2) Apostel (32%). Das freut uns schon mal. Gerade Apostel sind superwichtig für die Ausbreitung des Glaubens und vielen Kirchen fehlt diese Gabe. Sie gibt es und das hat Potential.

Am wenigsten gibt es: 5) Evangelisten (9%) und 4) Propheten (10%). Das schmerzt etwas. Natürlich muss auch etwas den letzten Rang einnehmen, aber 9% sind schon echt wenig. Und ohne Evangelisten fehlt irgendwie die Wirkung nach außen. Hm, das ist was…

Der Unterschied zwischen den Geschlechtern ist auch interessant. Männer sind eher Apostel (37%) und Lehrer (30%), während Frauen deutlich Hirten (42%) sind, gefolgt von Aposteln (25%). Nur 4% der Frauen kommen als Evangelisten raus.

Wenn man auf die einzelnen Fragen geht, fällt da auch was auf. Unter den niedrigsten (von 35 Fragen) sind:

  • Ich führe Menschen gerne zu einer Entscheidung für Jesus
  • Ich rede gerne mit Nichtchristen über Jesus
  • Ich habe öfter ein situationsbezogenes Wort von Gott, das Űberführung, Umkehr oder Ermutigung bewirkt

Das sind alles Elemente mit eher Konfrontation oder Distanz drin. Geht das nicht? Überfordert das die Leute? Passt das nicht in unsere Zeit? Interessante Fragen – die müssen wir genauer unter die Lupe nehmen. Forge versucht, da gerade Wege zu finden.

Bei den höchsten Fragen geht es um Neues starten und nah an Menschen sein, gute Beziehungen haben. Ist die Kirche ein Umfeld für diese Neu-Start-Energie? Ist das gute-Beziehung-Ding nur für innerhalb der Kirche gut?

Jetzt ein paar Worte zur wissenschaftlichen Seite. Misst das Ding eigentlich gut? Hier sind ein paar statistische Aussagen, die wir analysiert haben.

Stabilität – wie zuverlässig sind die Aussgen? Wir haben eine interne Konsistenz anhand von Cronbach’s Alpha von .78 errechnet (das ist gut; MBTI hat .75, DISG .88). Außerdem haben wir eine Retest Korrelation von .93 (sehr gut, DISG hat .80 bei einem Monat). Die Aussagen im Test sind also stabil und klar.

Trennschärfe – eine Korrelationsanalyse zeigt einen Zusammenhang von Apostel mit Evangelisten (.42) und von Hirte mit Prophet (.29) sowie (.23) (beim DISG Test gibt es teilweise hohe Korrelationen: C-S von .30, D-S von-.82, I-C von -.71). Die einzelnen Fragen korrelieren stark mit den Faktoren; Apostel (.69), Prophet (.55), Evangelist (.63), Hirte (.59), Lehrer (.61). Die Korrelation der sonstigen Fragen mit den Faktoren ist gering: Apostel (.08), Prophet (.10), Evangelist (.17), Hirte (.06), Lehrer (.04). Die Analysen fallen also in die fünf Typen, die wir vermutet hatten.

Reliabilität – ein Abgleich mit anderen Tests oder Expertenurteilen fehlt uns noch. Wir hoffen, dass wir dies in den nächsten Monaten nachholen können (wir aktualisieren dann diesen Artikel).

Summa Summarum: das Ding funzt. Es misst, was es messen soll. Und damit ist das Assessment ein gutes Tool, um Klarheit über Gaben und Orientierung zu schaffen.

Wir bieten das Tool auch Gruppen und Gemeinden an, um ihre Leute zu identifizieren und zu schulen. Das kann wirklich eine Revolution auslösen, wenn die Evangelisten evangelisieren, die Apostel aposteln und die Propheten prophezeien. Wer sich interessiert, melde sich bei uns und wir setzen das auf.

The best is yet to come… #vivalarevolution

Teste dich – die 5 Beiträge zur Revolution

22 Jul

Sodele, über die letzten Wochen haben Andreas und ich an einem Test gefeilt. Selbsterkenntnis ist ja bekanntlich ein högscht gutes Gut – und so haben wir unsre Hirner zusammengestellt und konzipiert.

Die Idee ist aus Epheser 4. Dort sind 5 Gaben genannt, die vieles bewirken:

  • empowern
  • reifen lassen
  • Wachstum bieten
  • Jesus repräsentieren
  • alle zum Mitspielen bewegen.

Auf Englisch gab es mal was von Mike Breen (etwas basic, nach unserem Geschmack) und einen von Alan Hirsch. Alan war das zu viel Act, das auf deutsch zu übersetzen – und dann haben wir selber mal überlegt.

Unbenannt.PNG

Rausgekommen sind 35 Fragen, die man in unter 5 Minuten machen kann. Und weil wir in 2016 leben ist das im Internet, kostenlos und sofort verfügbar.

Hier haben wir eine ausführlichere Beschreibung dazu. Bereit?!

%d Bloggern gefällt das: