Archive | Tools RSS feed for this section

2 neue Seiten – ein Grund zum Freuen?

4 Mai

Dieser Tag war ich hocherfreut im Netz gesurft. Zwei neue Seiten kommen online, die mir aus dem Herzen sprechen.

Erst vor wenigen Tagen bin ich auf das Bible-Project gestoßen. Dort mal Tim & Co einen Überblick über die Botschaften von einzelnen Büchern der Bibel. Genau mein Fall. Big Picture, grafisch, kurzweilig.  Hier ein Beispiel über die Psalmen.

Und jetzt nicht nur das – einige sind schon dran, ne deutsche Version draus zu machen. Wie schön. Da freue ich mich sehr. Sollte ein guter Beitrag sein.

Noch mehr – dann bin ich auf eine NT Wright Seite gestolpert. Dort werden auf deutsch seine Links, einige Artikel usw zusammengetragen. Was für ein wunderschöner Beitrag und gute Quelle.

Jetzt stelle ich mir die Frage – bin nur ich das? Oder läuft gerade richtig viel an Energie und Innovation? OK, Übersetzung ist jetzt die Spitze der Innovation. Aber es passiert so viel trendiges, vereinfachendes, gut aufgemachtes und neues in unseren Breitengraden. Da bin ich mal glattweg in noch mehr Frühlingsstimmung als eh schon.

Die besten Apps in 2016

8 Apr

social mediaDie Welt ist ziemlich praktisch geworden die letzten Jahre. Vor 10 Jahren habe ich mich noch mit HTML-Tags in die online-Welt gekämpft. Heute gibt es Apps wie Sand am Meer, und die helfen ganz schön. Hier sind paar meiner App-Highlights dieser Tage.

Notegraphy – eine wunderschöne Design-App. Sie macht Texte schön und präsentierbar. Kostet nix und ist superleicht in der Handhabe.

Canva – für Banner, Einladungen, Grafiken eine Superhilfe. Design-Analphabeten wie ich haben hier einen leichten, kostenlosen Zugang und bekommen immer mal was Gutes hin.

Pocket – diese 1000 Links, die interessant scheinen, aber zum falschen Moment kommen, finden ihren Weg in Pocket. Hier können sie später gelesen und archiviert werden. Was früher delicious oder linkist war, läuft hier gut.

Soundcloud – das Youtube für Audio ist ein Superhilfe. Weniger für die mp3 Bibliothek zuhause. Mehr für Eigenproduktionen, online was zusammen schreiben, oder ein paar Tracks zu zeigen. Die Kommentarfunktion ist Hammer.

Google Tabellen / Docs – wird immer besser. Toll für Zusammenarbeit mit anderen, gute Rechteverwaltung. Jetzt sind Tabellen und Texte online und können gemeinsame Infos rumschieben. Auch die Offline-Integration funzt mittlerweile.

Hangout – eine Telefonkonferenz mit Video ist einfach stärker. Wenn man dann noch Bildschirm teilen kann, dann ist das Hammer. Hat ab und zu noch technische Hänger, aber superflexibel und hilfreich.

Ifttt  – verlinke deine social accounts. Erstelle Regeln für das posten von hier nach da. Funktioniert und macht die ganze Online-Soße verbunden. Hat fast alle größeren Dienste im Angebot und leicht zu bedienen.

Pinterest – Bilder an ne Pinnwand heften. Super für unsere visuelle Welt. Toll für Projekte mit visuellem Input (Küchen-Umbau irgendwer?) oder Inspirationsspeicher. Oder einfach mal etwas Zeit online verdaddeln.

Google Art Project – viele große Museen sind in der Online-Welt. Virtueller Rundgang oder Bilder direkt suchen. Ersetzt natürlich keinen Rundgang durchs MoMa, ergänzt diesen aber wunderbar. Die meisten Bilder haben gute Hintergrundinfos und nehmen wunderbar mit rein.

WordPress – immernoch one of the best, und nicht nur fürs Bloggen. Unsere Gemeinde-Webseite läuft da, mein Gründer-Portal auch. Einfache Templates, Rechte-Verwaltung und Sortierlogik. Auf jeden Fall ein Gewinn.

Was fehlt

Bei all der Wunderbarkeit fehlt mir aber auch noch einiges. Vielleicht gibt es das auch schon und mir fehlt nur der Blick. Aber für solche Apps wäre ich superdankbar:

Gute Reiseseite – diese Rumklickerei bei Reisen nervt. Flüge gehen bei mir via Kayak oder Hipmunk oder Travelzoo. Die Links passen dann meisten, oft aber auch nicht. Hotels oder Unterkünfte ist auch so was. Und dann kommt man an und muss sich auch einlesen, was es zu tun gibt. Wäre doch geil alles an einem Ort mit Leuten, die ähnlichen Style und Wertesystem haben. Da  geht noch was.

Soundcloud für Texte – die Kommentar-und Kollaborationsfunktion bei Soundcloud sind super. Bei Google Docs ist es mittlerweile etwas im Kommen. Aber wie kann eine Gruppe an einem Text arbeiten? Da fehlt noch ein geiles System, aus meiner Sicht.

Dynamischer News-Aggregator – es gibt einfach so verdammt viel News und geiles Zeug. Leider ist das immer zwischen ganz viel durchschnittlichem und schlechtem Content. Die meisten Streams sind einfach zu dumm. Man muss eigentlich Leuten folgen. Und die sind entweder nur bei einem Thema (und dann wir auch das geilste Thema alt) oder sehr breit (und dann auch etwas off). Irgendwie müsste da mal was her, was echt meine Interessen kennt und auch wie die sich ändern.

Online-Photoshop – trotz aller Schnellkoch-Rezepte geht nix über ein scharfes Messer und volles Gewürzregal in der Küche. Photoshop. Gib uns das online. Und ich bin happy.

Story-Engine – Geschichten regieren die Welt. Keine Ahnung wie das gehen soll. Eine Seite, die aus konfusen Zeilen eine Story mit klarer Pointe mache. Eine Engine, die aus überladenen PowerPoints einen roten Faden spinnt und diesen einfach rüberbringt. Oh Mann, der Weltfriede wäre nahe. Naja, zumindest wäre das Leben sehr viel angenehmer.

So, das Jahr ist ja noch jung. Da geht vielleicht noch was. Wenn die letzten 10 Jahre irgendeine Ansage sind, kann man sich nur freuen. Von mir aus kann es weiter so gehen.

das wahre Leben im Sozialen Netz

23 Jul

Hier ist eine interessante Präsentation von Paul Adams über soziale Netzwerke. Er zeigt, was bei Facebook das Problem ist. Ein paar Hintergründe zu Netzwerken und den Auswirkungen auf unser Leben. Wie man hört, bastelt Google gerade an einem Facebook-Killer, vielleicht in der Richtung wie hier beschrieben. Ich finde es eine gute Präsentation zu den ganzen Problem und Grundfaktoren in sozialen Netzen. Je mehr die sozialen Netze die Realität abbilden, desto besser werden sie – und desto wichtiger.

Fingermalen auf dem iPad

6 Jul

Also, wenn das mal nicht abgefahren ist. Ich denke, das iPad verändert alles…

klar und effektiv – online Lerngruppe

15 Feb

Mein erstes Experiment mit Lernen via Facebook und Soundcloud ist rum. Die letzten 4 Wochen habe ich mit ein paar Freunden über Getting Things Done (wie ich die Dinge geregelt kriege) von David Allen reflektiert. War ganz interessant, gemeinsam da durch zu gehen. Nicht alles hat geklappt, aber es war eine produktive Zeit. Hier sind ein paar Zitate:

„Top Kurs! Auch für mich als jemand der GTD schon länger mittelmäßig gut genutzt hat.“

„Das Buch zu lesen und zu versuchen autodidaktisch umzusetzen ist gut. Gemeinsam interaktiv zu lernen und aus dem Pool von vielen Erfahrungen zu lernen ist ungleich effektiver. “

„und David Allen sprach und er ward licht in meinem Chaos…“

„Zunahme an Produktivität: 80% Abnahme an Stress: 70%“

„GTD ist das erste Selbstmanagement-Tool, das bei mir funktioniert und Marlin ist jemand, der viele Jahre Erfahrungen damit hat und extrem praktisch Dinge vermittelt. Großartig!“

„Interaktion online über Soundcloud und Facebook – weltklasse!“

„Der Kurs hat mir geholfen GTD konsequent umzusetzen, so dass ich nun entspannter und produktiver handeln kann.“

„Produktivtätszunahme: 60% / Stressabnahme: 80%“

„Ich habe mich sortiert und bin klar und effektiv :)“

Im April will ich ne neue Runde auflegen. Anmeldungen gibt es schon, ihr seid eingeladen, daran teilzunehmen.

klar & effektiv – eine GTD-Lerngruppe

Fokus – Ein Lern- und Inspirationsraum für Gründer, Weltveränderer und die, die es werden wollen

20 Nov

Ich bin oft am Telefon oder an einem Kaffee und rede mit Leuten über den Frust in ihrem Leben. Sie wollen was machen, aber es wird nicht so richtig. Nach ner Weile kommt häufig raus, dass es viele Anliegen gibt, die man voran bringen will. Nicht 1,2. Sondern 5,6. Unterziele. Nebeneffekte. Einfach ein Haufen Zeug. Und dann muss man das noch an andere kommunizieren und sie dafür begeistern – das ist das Los der Gründersituation.

Mit Mark habe ich kürzlich darüber geredet und wir meinte, es gibt so viele Leute mit dieser 5-6-Prioritäten-Krankheit, dass wir die einfach alle auf einmal zusammenbringen will und sie an einem Tag alle heilen. Daraus ist die Idee für einen neuen Workshop gewachsen – Fokus. Hier ist, was es ist:

Ein Lern- und Inspirationsraum für Gründer, Weltveränderer und die, die es werden wollen

Fokus hilft Dir klar zu sehen. Ein scharfer Blick auf Dich, dein Team  und deine Stärken. Neue Perspektiven auf den Weg, der vor Dir liegt. Inspirierende Begegnungen mit anderen, die unterwegs sind.

Samstag, 6. März 2010, voraussichtlich 10–18 Uhr
Haus Bethanien, Karlsruhe
Moderation: Marlin Watling (Vineyard Heidelberg) und Mark Reichmann (mateno)

Anmeldung und mehr Infos unter: fokus@mateno.org
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Eine Veranstaltung von www.mateno.org

Ein Event für alle Gründer – ob Gemeinde, Firma, Non-Profit oder Fußballverein. Das Kapital ist in jeder Situation das Gleiche – klare Ideen. Wenn’s also interessiert – mitkommen und sich fokussieren lassen.

Die nächste Welle des Internets

28 Aug

Manche reden von einer neuen Platform, was da gerade bei Google gebraut wird. Vor einigen Monaten kündigte Google ihr neues Produkt WAVE an, das Ende des Jahres kommen. Ein Email-Wiki-Social-Media-Hybrid. Kommunikation wird dadurch integrierter und zeitgemäßer. Bin gespannt, was da auf uns zurollt.

google_wave_snapshots_inbox-630x411

%d Bloggern gefällt das: