Die Top 5 der Inspiration

12 Nov

Vor einiger Zeit sang Lauryn Hill: “I look at my environment, and wonder where the fire went”. Geile Zeile von einer überaus coolen Sängerin. Inspiration ist wichtig. Sauwichtig sogar für alle, die was reisen wollen. Daher ist seit meinen Teenage-Jahren das Lesen und Hören von mutigen Denkern so prägend geworden. Hier ist meine Liste der 5 größten geistlichen Inspiratoren in meinem Leben bisher.

Dave Schmelzer – Glauben im blauen Ozean

Es gibt so Momente im Leben, wo man wie vom Blitz getroffen wird. Ich erinnere mich an zwei besonders. Als ich das erste Mal Smells like Teen Spirit gehört habe (und dann später das Video über MTV flimmerte) – ich stand mit offenem Mund da. Es gab die Zeit vor diesem Moment und die Zeit danach. Inspirationsblitz. Oder Rage against the Machine. Irgendwann Ende 92 oder Anfang 93. Ich konnte gar nicht nah genug an die Boxen kommen. Das war Killer. Inspirationsblitz.

So war das dann um 2001. Mein Freund Eddy hatte mir ne Kassette von einer Predigt einer Gemeinde in Boston mitgebracht. Carla und ich sind von irgendwo nach Hause gefahren und habe uns das reingezogen. „How to experience Easter now“ so ungefähr war der Titel. Wir sind zu Hause angekommen und bestimmt 15 Minuten in der Einfahrt sitzen geblieben, um Dave fertig zu hören. Er sprach aus, was ich dachte. Mit Worten, die ich so noch nie gehört hatte.

Über die Jahre habe ich mir fast alles reingezogen, was er so gepredigt und geschrieben hat. Sein Ansatz ist radikal Centered-Set mit einem klaren Fokus, Gott zu erleben und mit ihm in lebendiger Beziehung zu leben. Seine Stufen der geistlichen Entwicklung sind super, seine 2nd Naivete super, sein letztes Essay enthält viele Klassiker. Die letzten Monate fehlt mir etwas die gerade Linie und Theologie. Aber Dave ist definitiv der größte Einfluss in den letzten 10 Jahren.

NT Wright – Glaube ist keine Privatsache

Tom war kein Blitz, sondern mehr wie ein Tagesanbruch – langsam, dann aber heftig und mit großem Einfluss. 2002 war ich auf einem Vineyard-Treffen, wo der Haupttheologe drei Bücher von NT Wright hoch hielt: „Wir reden in der Vineyard über Reich Gottes,“ so sagte er. „Das ist wichtig. Aber die Welt hat sich seit George Ladd weiterentwickelt. Das hier ist das beste, was es heute über’s Reich Gottes gibt“. Ich habe mir die drei 500+ Seiten Dinger gekauft, und auf vielen Busfahrten zur und von der Arbeit durchgelesen. Interessant, dachte ich zuerst.

Die letzten 3 Jahre bin ich immer näher an Tom gerückt. Als ich How God became King und Simply Jesus gelesen habe, war ich jeweils an einem mentalen Scheidewegen: wenn das hier stimmt, dann wird alles anders. Tom Wright beschreibt Jesus als weit mehr als die „geistliche Option“. Er stellt Jesus als Herrn der Welt da, dessen Reich hier schon angebrochen ist. Man muss sich bei ihm ab und zu durch die nicht optimal editierten Zeilen kämpfen. Tom wiederholt sich öfter und leiert ab und zu. Aber was er sagt, sagt so niemand.

Gerade mit meinem Lieblingsthema „missional“ hilft das total. Ich habe gerade im letzten Jahr mehr von ihm aufgenommen, und damit nochmal ganz neu Lust auf die Bibel und die Geschichte Gottes bekommen. Meine Weltsicht hat sich geändert. Ich finde es so gut, dass ich mich daran gemacht habe, seine Kernthesen als Buch mit Bildern darzustellen. Hoffentlich so einfach, dass es jeder versteht.

Rodney Stark – wie Glaube funktioniert

Ich mag Querdenker. Und politisch unkorrekt finde ich korrekt. Rodney Stark ist sicherlich so einer. Er findet, die Kreuzzüge werden falsch dargestellt, die Mormonen unterschätzt, die Moselms sind für fast alle religiöse Gewalttaten unsrer Zeit verantwortlich und die konservativen Gemeinden haben den meisten Wachstum, weil sie die klarste Botschaft haben. Oh, und er ist Soziologe. Ich bin zuerst über ihn gestolpert mit the Rise of Christianity. Dazu habe ich eine ausführliche Zusammenfassung gemacht.

Die zahlenbasierte Sichtweise kommt mir sehr entgegen. Mehr Fakt, weniger Legende. Und das auf Bewegungen und langfristige Entwicklungen gesehen. Da habe ich mir viele Scheiben abgeschnitten. Sein Buch Acts of Faith ist zwar recht theoretisch, scheint aber ein unglaublich gutes Licht auf die menschliche Seite von Religion. Also, wie das wirklich funktioniert. Und die Beschreibungen vom Mittelalter, dem Zusammenspiel von Glaube und Wissenschaft etc sind einfach Weltklasse. Aktuell ziehe ich mir gerade sein Buch über China rein.

John Wimber – das Reich Gottes verkörpern

Wimber ist schwer in Worte zu fassen. Er hat mit der Vineyard eine der coolsten Bewegungen losgetreten, in der ich lange sein durfte. Auch wenn er zu früh gestorben ist, hat man seinen Einfluss gespürt. Es gibt wenig Bücher oder Teachings von ihm, die ganz zur Weltklasse gehören. Es war mehr sein Beispiel und seine unerwartete Art. Jemand hat mal gesagt, er hat „pfingstlerische Erfahrung in baptistischer Sprache“ daher gebracht. Also, er hat den Weg geebnet für die Erfahrung des Heiligen Geistes für viele Menschen, und eine Betonung des Übernatürlichen. Seine Lebenshaltung hat mich sehr inspiriert und ich freue mich immernoch wenn ich Videos oder Zitate von ihm finde. Ein ganz Großer!

Thomas Merton / Eugene Peterson – ein langer Weg in die gleiche Richtung

Hier ein geteilter 5. Platz. Thomas Merton hat mir sehr im Gebet geholfen. Ich mag seine no-nonsense Art und seine Mischung aus Disziplin und weitem Denken. The Seven Storey Mountain war super. Eugene Peterson ist auch so ein gereifter, weitdenkender Mann. Seine Bibelübersetzung war Hammer. Seine Bücher sind fast immer Gold wert, seine Memoiren auch.

Das sind die Top 5. Naja, 6 eigentlich. Große Inspirationsfeuerwerke brennen die in meinem Leben ab. Es gibt auch noch eine Liste für die Business-Welt. Die kommt das nächste Mal…

3 Antworten to “Die Top 5 der Inspiration”

  1. Björn 16 November, 2015 um 2:03 pm #

    Du schreibst über die Werke von N.T. Wright:
    „Meine Weltsicht hat sich geändert. Ich finde es so gut, dass ich mich daran gemacht habe, seine Kernthesen als Buch mit Bildern darzustellen. Hoffentlich so einfach, dass es jeder versteht.“
    Wird es ein Buch, das man auf irgendeine Weise erwerben kann? Oder redest du von den Bildern deiner Videos? Ich hätte Interesse daran.

    • marlster 17 November, 2015 um 11:25 am #

      Ja, das wird ein eigenes Buch. Dauert noch etwas, aber ist in Arbeit.

      • Björn 17 November, 2015 um 12:48 pm #

        Super, freue mich darauf!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: