#klopptoberfest

13 Okt

Ist ja schon witzig, wie die Engländer den Jürgen gut finden. Dieser Tage heuert er beim FC Liverpool an – und die Briten sind verliebt. Klar, der Jürgen hat schon was. „Emotionaler Fußball“ – das ist er und lebt er. Das hat schon Spass gemacht in Dortmund.

jürgen

Das ist vielleicht eins der besten Beispiele für Soft Power. Positive Einfluss zu generieren ohne Macht und Druck. Einfach durch Attraktivität und positive Eigenschaften. So wie Olympia 2012 für England, so wie Pizza und Panini für Italien, so wie das Matterhorn für die Schweiz und Soccer und Samba für Brasilien. Bisher war der deutsche Soft-Power Mix eine Mischung aus VW, Bier und Angela Merkel. Und jetzt eben Jürgen Klopp.

Die Engländer haben sich gleich mal verbal ins Zeug gelegt: von Klopptoberfest über KloppforKop etc. Hierzulande hat 11Freunde die besten Zeilen dafür gefunden:

My dear Mister Singing Club, what has he had a successful time in Dortmund. Two times Meister, one time Pokalwinner and even the Final in the Königsklasse: Jürgen Klopp really has a few grandios saisons gespielt.

OK, viele Insider dabei. Aber grandios. Darauf haben die Engländer mit einem kleinen Einführungsvideo gekontert.

Apropos guter Style. Lewandowski ist auch nicht von schlechten Eltern gerade. Hier ist the best of Big Lewandoski:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: