3 Bücher für Strategie

6 Jul

Nichts wie an den Strand und mit einem guten Buch den Prachtkörper bräunen lassen. Die Geschmäcker unterscheiden sich natürlich, was gerade dem Gemüt gut steht. Hier kommen ein paar Serien über meine Top-3 Bücher in Bereichen, in denen ich mich in den letzten Jahren getummelt habe. Der Kick-off ist Strategie – wie man Ambitionen in unsrer Gesellschaft umsetzt. Leider gibt es viele nur auf English, aber dann hat man gleich noch ne Sprache dazu gelernt. Auch nicht schlecht. Here we go…

Great by Choice – Autor Jim Collins geht in diesem Buch einer Frage nach: Warum wachsen einige Firmen im Umfeld von Chaos und Unsicherheit? Und warum tun das andere nicht? Das Resultat ist eine Studie über mehrere Jahrzehnte gespickt mit Portraits, Geschichten und erstaunlichen Aussagen. Ich mag die unerwarteten Blicke, die Collins erlaubt. Zum Beispiel ist Innovationskraft kein großer Vorteil. Oder Risikobereitschaft ist auch keine Hilfe für die wachsenden Firmen gewesen. Great by Choice ist ein Feuerwerk an praktischen Einsichten, die für alle möglichen Unternehmungen herhalten können – von Startups über Jobs in Unternehmen bis zum Kirche und soziale Projekte. (Idealerweise liest man auch noch die anderen Jim Collins Werke, am besten in dieser Reihenfolge: Great by Choice, der Weg zu den Besten, How the mighty fall, Build to last).

The five most important questions – das kürzeste Buch über Strategie mit der wenigsten Theorie. Sounds good. Peter Drucker knallt auf 144 Seiten die geballte Ladung gesunder Menschenverstand auf die Leser und hilft, die wichtigsten Abzweigungen zu nehmen. Drucker gilt als ein Erfinder von Management und hat viel und weit geschrieben. Hier ist eine richtige Perlensammlung für alle, die was bewegen wollen. Der Mangel an Theorie schwächt alle, die etwas mehr denken wollen; aber wer in der Praxis steckt dankt Gott für dieses kurze Buch, das lange mit einem bleiben wird.

Disrupting Class – hier ist ein Buch über Revolutionen im Schulwesen. Warum ist das auf der Liste? Disrupting Class ist ein Fallbeispiel von Clayton Christensens Ansatz zu Strategie. Dieser Ansatz erklärt, warum Microsoft damals IBM und Apple geschlagen hat; warum Nokia zunächst Motorola überholt hat, nur um dann von Apple überrollt zu werden. In diesem Buch werden die Theorien von Christensen leicht erklärt und gleich auf ein sehr alltagsnahes Umfeld angewandt. Christensen ist nicht so ganz leicht wie Drucker oder Collins, aber seine Einsichten sind Gold wert. Ein kleiner Online-Einblick in seine Theorie zum Gesundheitswesen gibt es auch, sowie auf sein persönliches Leben.

Das waren meine Top-3 Bücher zu Strategie. Irgendwas vergessen? Was meinst du dazu?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: