Die Inseln, auf denen ich strande

21 Jun

Vom Verlust, dem Loslassen und der Vergänglichkeit des Lebens. Vom Ende der Träume, der Aussichtslosigkeit und dem Schmerz. Von der Einsamkeit.

Von Gewinn, dem Ruhen in sich selbst und der Welt und von den kleinen Freuden des Lebens. Von Hoffnung, neuen Chancen und Glück. Von erfüllten Beziehungen.

Von Verantwortungsbewusstsein für den Anderen und der Bedeutung eines Gegenübers.

Von Misserfolgen und Erfolgen. Von Trauer und Freude. Von der Sorge und der Zufriedenheit. Vom Verlorensein und der Rettung. Von der Sehnsucht und der Dankbarkeit. Von der Leere und der Erfüllung.

Vom Sinn der Existenz. Vom Leben. Kurz: Vom Stranden auf den Inseln des Lebens.

Davon und noch von einigen weiteren, elementaren Erfahrungen des Lebens erzählt diese geniale Buch auf allegorische Weise. In achtzehn Kapiteln strandet der Leser auf den verschiedensten Inseln: mal klein, mal groß. Mal bewachsen, mal karg. Mal bewohnt, mal unbewohnt. Mal mit Hoffnung, mal in purer Aussichtslosigkeit versunken. Mal mit etwas Sinnvollem zu tun, mal ohne Chance auf Überleben. Das Leben ist eben nicht immer fair.

Lucien Deprijcks Buch „Die Inseln, auf denen ich strande“, erschienen 2012 im Mareverlag, beschreibt auf dramatische, geheimnisvolle, tiefgründige und manchmal absurd komische,  immer aber auf höchst originelle und zutiefst menschliche Art und Weise die schicksalhaften Variationen der existenziellen Erfahrung des Strandens – und letztlich des Lebens. Eine geniale Allegorie des Lebens. Perfekt geeignet als tägliche Lektüre auf einer 18tägigen, reflexiven Reise.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: