01 – bekannt für Gottes Gegenwart – 7 Träume von Heidelberg

16 Okt

vhd_traum01

Gott wohnt nicht in Tempeln oder auf Bergen. Gott ist irgendwie überall und dann gibt es doch seine konzentrierte Gegenwart. Man spürt sie, man folgt ihr, sie verändert uns. Wir träumen davon, dass in der Vineyard Heidelberg Dinge passieren, die nicht nur mit Psychologie oder Gruppendynamik erklärbar sind. Wir wollen Gottes Gegenwart schätzen und ihr folgen – wo auch immer uns das hinführt.

Wie sieht das für unser Leben aus? Wir wandeln uns von einem Herz, das zurückhält, zu einem Leben, das die Welt umarmt. Als die ersten Menschen die Beziehung mit Gott brachen, war ihre Reaktion, sich zu verstecken. Sie hatten Angst vor Gott. Aber Gott ging durch die Welt und rief: „wo bist du?“. Schlechte Erfahrungen, Unsicherheit und auch Religion errichten eine Mauer des Schutzes, die uns im Leben beschränkt und Gefangen hält. Gottes Suche lädt uns ein, jeden Winkel unseres Lebens zu öffnen. Ihn reinlassen. Und dann in dieser Offenheit die Welt umarmen. Dafür wollen wir bekannt sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: