eine Frage, die alles ändert

3 Okt

Ein grundlegendes Ziel am Anfang der Vineyard-Bewegung war diese Frage:

„Was würde Gott tun, wenn wir ihm Freiheit geben?“

Was würde passieren, wenn Furcht oder Selbstinteresse uns nicht zurückhalten?
Wenn wir nicht nach Kontrolle streben?
Was würde Gott tun?
Wenn es nicht um unseren Dienst ginge?

Wenn „Kirche“ nicht um uns ging, unseren Ort, unsere Wege, sondern um Jesus und was er auf der Welt tun wollte und was er von seinem Herz zeigen wollte?

Was wäre, wenn uns egal wäre, was über uns gesagt wird – ob gut oder schlecht – und allein die Meinung von Jesus würde uns interessieren?
Wie wäre das?
Wenn wir das lieben würde was Jesus liebt?
Wenn wir Gott Gott sein lassen würden und wir wären einfach sein Volk?
Wenn Selbstschutz nicht das Ziel wäre und es uns egal wäre, ob wir aussehen wie Narren?

Was würde Gott tun?
Würdest du das nicht gerne rausfinden?
Wir haben nur ein paar kurze Jahre, um die Entscheidungen des Opfers und des Glaubens zu treffen.

aus: John Wimber – the way in is the way on

Advertisements

2 Antworten to “eine Frage, die alles ändert”

  1. David 4 Oktober, 2009 um 10:33 am #

    Gute Einstimmung auf die Konferenz kommendes Wochenende!
    Freu mich, dich zu sehen. Alles Gute für die Vorbereitung deiner Talks, wenn du noch was dran machen musst.

  2. marlster 4 Oktober, 2009 um 10:34 am #

    thanks, man – freu mich auch drauf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: