Warum Kunst?

26 Jun

Vor 7 Jahren bin ich mit Kairos Media an den Start gegangen. Ich hatte Highwayvideo entdeckt und war sofort beeindruckt. Video, Spiritualität, Kunst. Da lebte was.

Eigentlich wollte ich es nur gerne in der Gemeinde nutzen. Aber es war auch englisch. Nach kurzem Kontakt wurde klar – wir machen ne kleine Firma. Das hat was abenteuerliches. Es ist kreativ. Und vielleicht werden wir ja reich.

Jetzt sind wir reich an Erfahrungen. Dinge starten war cool und jetzt sind wir seit 5 Jahren mit einer Gemeindegründung am Start. Kein Video, viel Spiritualität und mehr Beziehungen als Kunst. Nett.

Eine Erkenntnis in der Gemeinde ist, wie wenig Predigten und Lehren bewirken. Klar, sie sind wichtig. Aber irgendwie überbewertet. Ich denke, sie sind superwichtig. Aber als wir bei uns gefragt haben, was die Leute weiterbringt und wo sie was mitnehmen: Beziehungen, Ehrlichkeit, Worship.

 Seit ein paar Monaten leite ich für Vineyard eine Worship-Truppe. Wir wollen Anbetung (und Kunst) neu beleben (ausführliches Manifesto hier). Es ist für mich die Reise zurück in die Kunst. Und vor allem deren Platz in der Kirche im lokalen Kontext. Ich starte hier mit eine Serie, warum ich mich in Worship reinhänge – warum Lieder, warum Songwriting, warum Schönheit, warum neue Formen.

Ein guter Startpunkt für diese Reise kommt vom meinem ursprünglichen Startpunkt – Travis Reed, der ein Interview über die Rolle von Kunst in Gemeinde drehte (witziges Ende!):

Vodpod videos no longer available.
via „the work of the people

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: