Bekehrung ist Anpassung – Acts of Faith

11 Sep

Die Erkenntnis im sozialen Zusammenhang von Bekehrung: Menschen passen ihre religiösen Entscheidungen an ihre Umwelt an. … Wer sagt, dass es „rationaler“ ist, sich aufgrund von Dogmen zu bekehren anstatt die Dogmen anzunehmen weil die Familie und Freunde diese Dogmen bestätigen? Würden wir sagen, dass Menschen rationaler sind, wenn sie beim Autokauf der Werbung glauben, als den direkten Erfahrungen ihrer Familie und Freunde? … Dogmen sind nicht unwichtig. Sie sind sehr entscheidend für die Entwicklung von Hingabe und den Erhalt und Wachstum von Gläubigen.

Serie: Acts of Faith / Rodney Stark – Teil 1 – Teil 2 – Teil 3 – Teil 4 – Teil 5 – Teil 6 – Teil 7

Advertisements

9 Antworten to “Bekehrung ist Anpassung – Acts of Faith”

  1. Christian 11 September, 2008 um 11:48 am #

    Ein paar spontane Gedanken dazu:

    Der Vergleich mit der Werbung ist vielleicht nicht ganz geschickt – Dogmen sind ja nicht primär Werbeaussagen – mancher versteckt seine Dogmen auch lieber, weil sie für’s Marketing schlecht sind ;-). Der passendere Vergleich aus meiner Sicht wäre: Ist es rationaler, ein Auto aufgrund von Datenblätter zu kaufen als von direkten Erfahrungen anderer?

    Postmodern könnte man sagen: Alles das ist Wahrheit – sowohl die Tatsache, dass der Automobilhersteller theoretisch Qualitätsnormen erfüllt, als auch dass Freund 1 in der Praxis super Erfahrungen gemacht hat, als auch dass Freund 2 totale Qualitätsaussetzer erlebt hat. Aus all dem setzt sich ein Komplettbild zusammen.

    Und bei so mancher Bekehrung spielen neben der inneren Überzeugung durch den Heiligen Geist und den Erfahrungen mit Gott sicher auch die Erfahrungen mit Christen in der Praxis mit rein…

    Ein interessanter Aspekt ist allerdings, dass (hoffentlich) nach der Entscheidung die Erfahrungen anderer immer mehr in den Hintergrund treten. Nach einer gewissen Zeit zählt nur noch, ob ich selbst zufrieden mit meinem Auto fahren – auch wenn mein Kumpel mit dem gleichen Modell Probleme hat. Auch hier beeinflussen wir uns selbst (man tendiert eher dazu, zufrieden zu sein, wenn man sowieso schon das Geld für das Auto hingelegt hat), aber letztendlich beweist sich langfristig die Richtigkeit der Entscheidung nicht anhand der Erfahrungen meiner Freunde, sondern an der Wahrheit der Qualität des Autos.

  2. marlster 11 September, 2008 um 12:23 pm #

    @ Christian – stimmt, Vergleiche sind immer nicht 100% zutreffen. Wie in meinem früheren Post (Teil 3 – Risiko) helfen andere Menschen, das Risiko des Glaubens einzustufen. Das ist sicherlich nur eine Perspektive. Aber Rodney Stark schreibt ja über diese „menschliche“ Seite der Religion.

    Da sind zum Beispiel die Zeugen Jehovas interessant: die erreichen häufig isolierte Leute. Wenn dann 2 ZJs vor der Tür stehen und jemand ist relativ einsam, dann kippt das auf einmal die die Glaubensgleichung zum Vorteil der ZJs. Und viele lassen sich ja da auch darauf ein.

    Da steckt sicher mehr in dem Prozess der Bekehrung, aber ich finde das einleuchtend und hilfreich.

  3. marlster 11 September, 2008 um 12:33 pm #

    ach, ja, Qualität nach der Entscheidung. Ich glaube, es ist mehr als eine Entscheidung, sondern ein langer Weg. Da sind schon auch immer wieder Leute hilfreich, die Weggefährten sind und die Erfahrungen und Glaubensschritte validieren. Gläubige, die viel Risiko eingehen, haben häufig auch andere um sich rum, die sie in dieser Haltung ermutigen.
    Erfahrung vs wahrheit und Qualität – ich denke, Starks Gedanken betonen, dass Glaube kein Einzelsport ist. Die erlebte Gemeinschaft ist Teil der Botschaft, nicht nur ein Nebenfaktor. Wie wahr kann ein Evangelium sein, das Liebe im Kern der Botschaft hat, aber das nie erleben lässt?

  4. petersemenczuk 12 September, 2008 um 10:52 am #

    Mein lieber Freund,
    Buße und Bekehrung zu Gott, dass ist das,
    Was der Mensch vor Gott tun muss!
    Das hat Gott dem Johannes dem Täufer geboten zu predigen den Menschen am Jordan.
    Das hat auch Christus gepredigt und hat, obwohl Er kein Sünder war und nie gesündig hat vor Gott, sich dennoch Großtaufen lassen von Johannes d.T. ( Matth.3,15

    Wie Buße und Bekehrung das ist, was der Mensch tun muss,
    So ist das zugesagte Himmelreihc von Gott und Jesus Christus das,
    Was Gott tut im Menschen aufgrund seiner Buße und Bekehrung.

    Das ist der Heilsplan Gottes und wird auch so genannt für den Menschen und Sünder,
    will er sich mit Gott versöhnen, von seinen Sünden erlöst, gereinigt und geheiligt von dieser Erde gehen.
    Wer darum die Bedingungen/Neue Testament des lebendigen Gottes nicht erfüllt,
    kann nicht auf Erden und am Ende der Tag damit rechnen, von Gott gesegnet und ins Reich Gottes zu kommen.
    Gott ist nicht verpflichtet dem Menschen zu geben das, was Er zugesagt hat, wenn der Mensch nicht das tut, was Gott von ihm fordert und erwartet.
    Es gibt nur einen GOTT.
    Es gibt nur einen Glauben, und dieser Glaube ist nicht der Glaube des natürlichen und ungeistigen Menschen, der „nichts vernimmt vom Geist Gottes“, den Gott unter dem Unglauben verschlossen hat Römerbrief 11,32
    Der Glaube, der dem neuen Menschen,Sieg über die Sünde, Tod und Teufel gibt, ist der Glaube Gottes, welcher ist der allerheiligste Glaube schreibt Judas nicht d Verr,
    Dieser Glaube ist eine Gabe Gottes und ein teurer Glaube, schreibt Petrus
    Dieser glaube ist eine Frucht des Heiligen Geistes, schreibt Paulus den Galateern.
    Darum: Alles was der Mensch und Sünder braucht, findet er bei Gott,denn in ihm ist
    nichts, was Gott gefallen könnte, denn das Fleisch ist zu nichts nütze sagte Christus schon zu Nikodemus.
    In dem Geist und Liebe Christi grüße ich Dich und alle deine Leser.
    Peter Semenczuk
    Autor und Herausgeber christlich-theologischer Publikationen im Internet und Selbst-
    Verlag: ( UMSONST, wie Christus seinen Jüngern geboten hat! Matt.10,8 /Apg 3,/ 20,

  5. marlster 12 September, 2008 um 11:29 am #

    @ Peter – viele Worte – was willst du sagen?

  6. petersemenczuk 14 September, 2008 um 8:48 am #

    Bekehrung ist gut,wenn man nicht dabei stehen bleibt und sich immerwieder zwischen Sünde tun und Gerechtigkeit tun bekehrt.
    Wer auf zwei Beinen hinkt oder,
    wer auf zwei Hochzeiten tanzen will,
    der wird Gott nicht erfahren als seinen liebenden Vater.
    „Selig sind, die reines Herzens sind, die werden Gott schauen“!
    „Seit vollkommen, wie Gott vollkommen ist“! Bergpredigt

    Allein die Wiedergeburt verbindet uns mit Gott und macht uns zu seinen Kindern.
    Nach der Wiedergeburt und im geistigen Wachstum stehend,
    wird die neue Kreatur Gottes,
    „Gereinigt und geheiligt in dem inneren Wasserbad dem Wort Gottes,
    und das, von Jesus Christus selber“! Epheser 5,26
    Wer durch die Wiedergeburt, zu seinem neuen Leben grkommen ist,
    der ist vom Tode zum Leben hindurchgedrunbgen sagt Christus.
    Und wer vom Tod frei ist, der ist auch von der Sünde frei,
    die in ihm die Endlichkeit und den Tod gewirkt hat.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Europa war nie christlich - Acts of Faith « siyach - 11 September, 2008

    […] Acts of Faith / Rodney Stark – Teil 1 – Teil 2 – Teil 3 – Teil 4 Filed under: Bücher   |   Tags: Acts of faith, Entscheidung, Religion, […]

  2. Acts of Faith - Rodney Stark über die menschliche Seite der Religion « siyach - 19 September, 2008

    […] of Faith / Rodney Stark – Teil 1 – Teil 2 – Teil 3 – Teil 4 – Teil 5 – Teil 6 – Teil 7 Filed under: Bücher   |   Tags: Acts of […]

  3. Das Risiko des Glaubens - Acts of Faith « siyach - 19 September, 2008

    […] of Faith / Rodney Stark – Teil 1 – Teil 2 – Teil 3 – Teil 4 – Teil 5 – Teil 6 – Teil 7 Filed under: Bücher   |   Tags: Acts of […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: