Servietten-Genie – mit Bildern Probleme lösen

20 Mrz

Die Wahrheit liegt auf dem Tisch – auf einer Serviette, genauer gesagt. In The Back of a Napkin sagt Dan Roam, dass jedes Problem mit einem Bild klarer wird. Wenn man seine Aussagen auf eine Serviette reduzieren muss, dann wird man zum Fokussieren gezwungen und gewinnt damit an Klarheit. Ohne Klarheit bewegt man nichts. Super Aussage. Hier ist eine seiner Grafiken.

aprocess.jpg

Ausfühlicher gibt es Inputs bei Jay Lorenzen, beim center for graphic faciliation und eine ausführliche Präsentation bei changethis (10.5 commandments of visual thinking). Also beim nächsten Mittagessen schön den Kuli mitnehmen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: