World Cafe Wuppertal

Simon steht gerade in der Döneria in Wuppertal und gönnt sich einen türkischen Tagesabschluss. Wuppertal?! Ist schon lang her, dass ich das letzte Mal in Wuppertal war? Eigentlich noch nie. Vom Hören kannte ich bisher auch nur das World Cafe – die angeblich beste Methode, kollektive Intelligenz sichtbar und nutzbar zu machen. Jetzt vor der Döneria hat sich alles geändert: ich kenne Wuppertal und Word Cafe, aber der Reihe nach…

DSC01892

Beim World Cafe werden Interessierte in einen Prozess von Gesprächen und Austausche geführt, der zu gemeinsamer Erkenntnis und der Gestaltung der Zukunft führen soll. Wir kamen also heute in den Raum eines Schlosses (1 Stunde zu spät dank AB-Kreuz Köln), wo ca. 15 Personen an 4 kleinen Tischen saßen. Es wurde die Frage gestellt: was ist Zeit? Dann haben wir alle an unseren kleinen Tischen unsere Philosophichen zu dem Thema erzählt und dabei auf den Tisch gekrizelt. Nach 20 Minuten mussten alle Tische wechseln außer einer Person, die als Gastgeber zurück blieb. In der neuen Runde am neuen Tisch redete man weiter über die Frage und griff ein paar Gedanken von vorher auf. Wieder nach 20 Minuten war fertig und wir tauschten in der großen Runde aus, was unsere Fragen und Erkenntnisse waren.

DSC01889

So ging das dann ein paar Runde mit anderen Fragen rund um Zeit und schnell war diese dann auch rum. Durch die offene, gemütliche Atmosphäre des Cafes findet ein interessanter Austausch statt. Es geht nicht darum, Lösungen oder Definitionen zu finden. Vielmehr soll man den Fragen nachgehen, die zu einem bestimmten Thema kommen. Häufig bringt eine klare Frage die Energie und Veränderung, die wir im Leben brauchen. Oder wie heute Abend gesagt wurde: „Die Fragen, in denen wir leben, bringen Veränderung und Innovation“. So kommt man aus einem World Cafe nicht mit einer fertigen Ausarbeitung raus, sondern mit Fragen und Erkenntnissen für seinen eigenen Weg.

Mit dem World Cafe gibt es einen Prozess, der eine Gruppe in tiefere Fragen und Erkenntnis einführt. Ich mag den Aspekt des gemeinsamen Auf-dem-Weg-seins und kann mir vorstellen, dass es breite Einsetzung finden kann. Voraussetzung ist, dass man keine Angst vor Fragen hat und die nötige Zeit mitbringt, diese zu erforschen. Ich bin schon gespannt, das in der Gemeinde und auf einem Netzwerktreffen einzusetzen.

DSC01897

Jetzt ist Simon durch mit seinem Döner. Zeit, Wuppertal zu verlassen.

DSC01895

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu „World Cafe Wuppertal

  1. Ich bin begeistert! Genau das, was ich suche, um kollektives Nachdenken in verschiedenen Gruppen zu ermöglichen. Ich bin den Links nachgegangen und habe tolle Sachen gefunden. Werde ich demnächst ausprobieren. Danke für den Impuls!

  2. hallo marlin … eine frage: der liebe arne sagte mir schon vor längerem, dass ihr/du mal ein seminar über gemeindegründung anbieten wollt/willst? was hat es damit auf sich? ist das noch aktuell? mit grüßen … martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s