Jesus heilt nicht; er lässt heilen – 1.Tag bei natürlichübernatürlich in Speyer

30 Sep

konferenz_logo_02_transp_.gifIch sitze gerade auf der Konferenz NatürlichÜBERnatürlich in Speyer in der Babyecke und sehe, wie meine Tochter mit der Gabel auf den Plastikbroccoli haut. Gestern Abend ging es los mit der Message von Reinhard Rehberg: der Dienst Jesu ist für alle und wir sollten alle ein Reich-Gottes-Action-Leben wie Jesus führen. Er legt die Herausforderung da, dass wir das Zeug einfach tun sollen, denn ohne uns geht es nicht. Heute morgen dann das passende Statement dazu: „Jesus heilt nicht; er lässt heilen“.

Heute Morgen war wieder Worship mit Kathryn Scott – sehr angenehm, Fokus auf das Kreuz Jesus, britisches Musik-Flair. Die Halle ist voll, ca. 600 Leute. Die Stimmung ist noch etwas verhalten, aber das ist wohl häufig so am Anfang von Konferenzen. Ich werde über die nächsten Tagen etwas live-bloggen von hier.

[Update] – Martin Bühlmann war heute Morgen dran. Er startet mit einem Aufruf für Vineyard-Leiter und fängt an für sie zu beten. Martin spricht aus, was er vom Heiligen Geistes empfindet und wie Menschen darauf reagieren können. Seine Aussage: wir müssen lernen, uns dem Heiligen Geist hinzugeben. Viele Menschen vorne neben mir sind berührt.
Dann startet Martin mit seiner Predigt: die Kraft des Heiligen Geistes zeigt sich durch die Gemeinde (Eph 3,10). Er zitiert Rick Warren und die 6 Weltanschauungen, die der Gemeinde Konkurrenz machen. Nur als Gemeinde können wir dagegen halten. Gottes Kraft zeigt sich nicht nur durch einzelne, sondern durchs Kollektiv. Dakor!

[Update2] – viele Blogger gesichtet: Michael, Haso, Martin, Storch, Marius & Caro, Thomas, Cat, Kristian

[Update 3] – Bill Johnsons erster Auftritt. Ruhiger Zeitgenossen und recht bodenständiger Stil (keine billigen Jokes, keine Show, nicht viele Anekdoten). Insgesamt sehr viele Punkte, die alle darauf abzielen, dass wir direkten Kontakt mit Gott haben sollen (im Gegensatz zu Abstraktionen und Aussagen über Gott). Hier ein paar Soundbites:

Ein transformierter Verstand kommt aus der Begegnung mit Gott. Gott ist kein Prinzip oder mentales Haltung, sondern ein direkter Kontakt mit ihm ist grundlegend.

Wenn deinen Lehren keine Wunder folgen, frage warum. (Jesus: wir wissen, dass du ein Lehrer von Gott bist; denn niemand kann solche Wunder tun es sei denn Gott ist mit ihm). Gottes Gegenwart muss mit uns sein. Jesu Verheißung: ich werde mit euch sein alle Tage. Diese Verheißung gab es immer, wenn es etwas Unmögliches zu tun gab. Wir tragen den Namen Jesu, damit wir in unmöglichen Situationen bestehen.

Wenn mein Wissen mich nicht zu einer Begegnung führt, dann trainiert mich das nur, mit Menschen Debatten zu haben. Ich nehme unbewusst den Geist an, der Recht haben muss. Die Begegnung mit Gott macht das Herz weich für die Wahrheit.

Plastikbrokkoli ist weichgeklopft. Jetzt bekommt das Playmobilmännchen seine Behandlung…

[Update 4] – letzte Session für heute. Bin müde, weil ganz schön anstrengend: Singen, Zuhören, Heiligen Geist empfangen, Essen, Leute begrüßen. Dann das ganze wieder von vorne. 3x am Tag. Jetzt ist Martin Bühlmann wieder auf der Bühne: Evangelium bedeutet nicht nur Vergebung der individuellen Sünden, sondern dass wir einen gerechten König haben, der sein Reich mit sich bringt. Die Einladung von Jesus ist eine Einladung in einen Lebensstil unter seiner Herrschaft. Das Evangelium hat eine starke soziale Dimension – hört sich an als würden Martin und NT Wright sich gut verstehen.

Advertisements

4 Antworten to “Jesus heilt nicht; er lässt heilen – 1.Tag bei natürlichübernatürlich in Speyer”

  1. easyfisch 13 Juni, 2012 um 1:26 pm #

    Habe Mitleid mit dem Broccoli!-)

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wie können wir es tun? - 2.Tag bei natürlichübernatürlich in Speyer « siyach - 1 Oktober, 2007

    […] natürlich übernatürlich Ich sitze wieder in der letzten Reihe in der vollen Halle in Speyer an der Konferenz. Am 2. Tag geht es wieder um das Leben Jesu und wie wichtig die übernatürlichen Aspekte seines […]

  2. Gott ist gut gelaunt - 4. Tag bei natürlichübernatürlich in Speyer « siyach - 3 Oktober, 2007

    […] im Himmel und auf Erden ist mir gegeben – das ist der Tenor des letzten Tages hier in Speyer (Tag 1,2,3). TheBill redet über Adam, der die Schlüssel der Herrschaft über die Erde verloren hat, und […]

  3. Hasos Tafel » Wieder zu Hause - 18 Juni, 2008

    […] habe diesmal darauf verzichtet, live zu bloggen. Wer Berichte lesen will, findet sie bei Marlin ([1] [2] [3] [4]). Schon während der Konferenz wurde ich gefragt, wie es “für mich” sei. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: