Prayers of the Saints

17 Aug

In letzter Zeit sind wieder alte Lieder und Worte im Kommen. Das Alter bringt ein Geschmack von Reife und Lebensweisheit mit sich. Mein Freund Ben hat mir kürzlich eine CD aus der Trinity Vineyard in Atlanta geschenkt: Prayers of the Saints (itunes). Martin Reardon und seine Kollegen haben Gebete von Heiligen  genommen und sie mit ihrem Coldplay-meets-Americana-Stil vertont und aufgenommen. Mich bewegen die Lieder, weil sie wunderbar Christus-zentriert sind und eben diese Reife ausstrahlen.

Hier ist eine Version vom Gebet von St. Patrick (mp3):

Christ be with me, Christ within me,
Christ behind me, Christ before me,
Christ beneath me, Christ above me,
Christ to comfort & restore me
Christ in the hearts of all who think of me,
Christ on the lips of all who speak of me,
Christ in every eye that looks upon me,
Christ in every ear that hears me.

Let it be, let it be, let it be so with me
Have your way, have your way, have your way I bend my knees

Wie gesagt, sehr bewegend. Hier sind noch ein paar weitere alte Gebete, die diese Ausstrahlung haben. Irgendwie wäre es gut, wenn es noch mehr so aktuelle Musikversionen von diesen Gebeten gäbe. Kann ja noch werden.

Advertisements

Eine Antwort to “Prayers of the Saints”

  1. Arne 21 August, 2007 um 3:33 pm #

    Hey Marlin,
    ja nach sowas sehnse ichg mich auchn bisschen.
    Ich weiß, dass es ein Song zu dem Lied gibt. Das weiß ich deshalb, weil wir den früher im Reliunterricht in der Schule (*g*) gesungen hamm.
    Arne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: