Ein paar Gedanken zum Geschichten erzählen

12 Apr

Ich bin immer auf der Suche nach guten Geschichten und guten Erzählern. Kürzlich bin ich bei Youtube auf Ira Glass gestossen, einen amerikanischen Radio-Produzenten. Er gibt ein paar hilfreiche Tipps – fast so eine Art Mentoring-Session zum Geschichten erzählen. Ob Podcasts oder Predigten – da sind gute Aussagen drin.

[Update: Stephen King hat auch ein paar gute Tipps in seinem neuen Buch „on writing“ aufgeschrieben, über den kreativen Prozess und den Kampf mit dem leeren Blatt. ]

Die Kraft von Antektoden: „Einfache aufeinander folgende Schritte haben viel mehr Kraft als Aussagen untermauert mit Fakten“.

Gute Geschichten finden: „Es wird nicht genug darüber gesagt, wie wichtig es ist, Schrott wegzulassen“.

Geschmack behalten: „Nur durch viele Projekte wirst du dahin kommen, so gut zu sein, wie dein Geschmack das gerne hätte“.

Anfängerfehler: „Alles wird besser wenn du dich anhörst wie du selbst“.

Advertisements

Eine Antwort to “Ein paar Gedanken zum Geschichten erzählen”

  1. Simon 13 April, 2007 um 12:39 am #

    Klasse – vielen Dank. Ich finds toll, was du immer für Sachen auftreibst …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: