Bring dich in Shape – Lifeshapes in Heidelberg

26 Feb

Die meisten Dinge im Leben sind einfach. Jesus nachfolgen sollte keine Aktivität mit tausenden von Stufen sein. Einfache, gestresste Leute wie ich versuchen, Jesus zu verstehen und mit ihm zu leben. Mike Breen aus Sheffield hat dabei Formen entwickelt (Lifeshapes), die Jüngerschaft auf den Punkt bringen. Sein Ziel war es, dass Leute nicht nur in die Kirche gehen, sondern dass sie dabei verändert werden. Qualität statt Quantität. Mit Jesus leben statt Programm besuchen.

Daher machen wir am 24. März einen Workshop zu diesen Lifeshapes. Tim Lindsay und ein Team aus Zürich kommen und reden mit uns über 4 dieser Shapes: Kreis (lernen und Kairos-Momente wahrnehmen), Halbkreis (Ruhe und Kraft finden), Dreieck (Prioritäten ordnen: up, in, out), Quadrat (Leitung anpassen und Menschen freisetzen). Wer mit dabei sein will (gute Möglichkeit auch zum Netzwerken), findet hier Infos.

Hier ein paar Gedanken zum Halbkreis:

Es geht darum, einen Lebensrythmus zu finden, wie Gott uns geschaffen hat – und dadurch Frucht zu bringen. Dabei schaut man zunächst die Schöpfung an. Gott machte die Welt und am 6. Tag machte er den Menschen. Dann erklärte er den 7. Tag frei – der erste Tag für den Mensch ging es gleich zum Relaxen. In der Ruhe liegt die Kraft. Darin steckt: wir arbeiten aus der Ruhe, und nicht wir ruhen uns von der Arbeit aus. Wichtiges Prinzip.

Das Verhältnis von Ruhe und Arbeit steht in einem Wechselprinzip, das natürlich hin und her pendelt. Im Workshop geht es darum, dieses Verhältnis bei Jesus anzuschauen. Dann überlegt man, wie das im eigenen Tag, der Woche, dem Monat und der Lebensphase aussieht. Um Frucht zu bringen, gibt es sowohl Wachstum als auch Zurückschneiden der Äste. Beides müssen wir in unserem Leben wahrnehmen. Es hilft uns, in Jesus zu bleiben und Frucht zu bringen – ein weiterer Aspekt des Lebensrythmuses von Ruhe und Arbeit.

Gerade in unsrer stressigen Zeit ist das ein Shape, mit dem man immer wieder checken kann, wo man steht und was gerade läuft. Das ist die Stärke der Shapes. Einfache Orientierung und leichte Anwendung.

Hier noch die wichtigsten Seiten dazu:
Intro-Film
LifeShapes in Heidelberg
3dministries.com
Lifeshapes.com
Beschreibung einiger Shapes

Advertisements

4 Antworten to “Bring dich in Shape – Lifeshapes in Heidelberg”

  1. Mike 27 Februar, 2007 um 8:04 am #

    Hallo Marlin
    Unsere Gemeinde hier in Thun wird die Lifeshapes im nächsten halben Jahr auch einführen. Bin sehr gespannt….

  2. Simon 7 März, 2007 um 11:54 pm #

    Interessant, erzähl nochmal, wenn ihr mit dem Seminar durch seid, wie es war. Ich habe die Bücher gelesen und die ganz große Klarheit, worum es eigentlich geht, hat sich irgendwie nicht eingestellt. Manchmal wird ja einiges klarer, wenn man den Autoren mal persönlich erlebt hat und so hab ich schon lange vor, mal bei Mike Breens jetziger Gemeinde, die nur zwei Straßen von unserer Wohnung hier in Phoenix entfernt ist, vorbeizuschauen – irgendwie kam es nur bisher noch nicht dazu … aber ich bin sehr gespannt, ob das englische Material, das hier in den Staaten offenbar noch nicht besonders eingeschlagen hat (so genau weiß ich das aber nicht), in Deutschland gut aufgenommen wird. Halte uns auf dem Laufenden.

  3. marlster 8 März, 2007 um 8:34 am #

    Hi Simon, mir fällt das auch immer auf, wenn ich darüber rede. Es ist sehr abstrakt und die meisten Leute versuchen zu verstehen, um was es denn geht. Ich selber habe wirklich gute Erfahrungen damit. Up-in-Out ist zum Beispiel ein super Modell, um die Balance im eigenen Leben zu prüfen. Ich bin auch gespannt, wie der Tag läuft und werde dann was darüber schreiben.

  4. Kurt Haiber 22 September, 2009 um 11:11 am #

    Hallo!
    Ich hätte gerne von irgendwo her in deutscher Sprache Infos, Inhalte, Abläufe der Seminare usw. bzw. Kontakt zu Personen, die damit in ihrer Gemeinde arbeiten von Life shapes.
    Gruß Kurt Haiber
    Ev. Kirchengemeinde
    74394 Hessigheim
    07143 / 811243

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: